Meinung: Fazit nach 1 Monat iPhone XS Max

Letztes Jahr konnte Apple mit dem völlig neuartigen iPhone X überzeugen. Dieses Jahr hingegen fiel der technische Fortschritt hin zum iPhone XS etwas geringer aus. Doch mit dem größeren 6,5″ iPhone XS Max gibt es auch etwas ganz Neues in der Apple Welt:

1. Usability

Das iPhone XS Max war mein erstes Plus-/Max-Size iPhone und bedeutete damit erstmal eine Umstellung für mich. Schon zu iPhone 6 Zeiten war ich zwar beeindruckt von den größeren Modellen, hatte aber stets zu viel Bedenken hinsichtlich Bedienbarkeit. Mit dem iPhone X erfüllte Apple meinen Wunsch eines größeren Displays im nahezu gleichen bewährten Formfaktor.

Ja, es ist eine Umstellung. Zu Beginn kommt einem das Gerät wirklich groß (und schwer) vor. Aber nach 1-2 Wochen erachtet man die neue Größe schon als „normal“. Man gewöhnt sich in der Regel unglaublich schnell daran. Mit zwei Händen bedient sich so ein großes Smartphone natürlich besser, aber erstaunlich oft gelingt auch die Einhandbedienung. Die Gesten-Wisch-Steuerung von iOS trägt signifikant dazu bei.

2. Display

Die Displayqualität überzeugt auf ganzer Linie. Es ist groß, rahmenlos bis auf den „Notch“, bietet eine hohe Auflösung, setzt auf OLED-Technologie. Ein Traum. Aber es gab eine Enttäuschung mit der ich überhaupt nicht gerechnet habe: Apps.

Die wenigsten Drittanbieter-Apps machen bis jetzt sinnvollen Gebrauch von der höheren Auflösung. Ohne ein App-Update wird nur die Standard iPhone X Auflösung hochskaliert. Das sieht alles andere als schön aus. Alles sieht gezoomt und ein wenig unscharf aus. Zum Glück wurden inzwischen einige der Apps nach Updates angepasst. Hoffentlich folgt der Rest bald.

Auch Apple selbst hätte das Potenzial des großen 6,5 Zoll Displays besser auszuschöpfen können. Was würde z.B. gegen einen Picture-in-Picture Modus (wie beim iPad) sprechen?

3. Kamera

Wem Fotografie wichtig ist, der wird über jede noch so kleine Verbesserung seiner Smartphone-Kamera glücklich sein. Doch in Sachen Kameras ist der Schritt vom iPhone X zum iPhone XS gar nicht mal so klein. Der Kamerasensor wurde größer, die Qualität besser. Meine Bedenken, dass der A12-Chip dank seiner AI-Logik das Ergebnis zu künstlich erscheinen lassen könnte haben sich nicht bestätigt. Das Ergebnis ist für eine Smartphone-Kamera einfach sehr gut.

4. FaceID

Ja, vielleicht ist FaceID schneller geworden, so wie Apple es in der Keynote behauptet hat, überprüfen kann ich es jedenfalls nicht. Für mich ist FaceID immer noch nur „gerade gut genug“, aber das ginge noch deutlich besser. Das iPhone zu weit weg oder im falschen Winkel halten und der Entsperrvorgang mittels Gesichtserkennung scheitert.

5. eSIM und Dual-SIM

Als Apple Dual-SIM präsentierte habe ich innerlich schon gejubelt bis beim Wort eSIM wieder Ernüchterung einkehrte. Bitte nicht falsch verstehen, Apple geht den richtigen Weg: eSIM wird die Zukunft sein. Aber bis wir in der Zukunft ankommen wird es für Kunden der ersten Stunde noch ein steiniger Weg.

Von Dual-SIM habe ich schon immer geträumt und habe jahrelang neidisch auf die vielen Android-User mit Dual-SIM-Smartphones geschaut. Endlich ist dieses nützliche Feature auch in der Apple-Welt angekommen. Doch, Moment mal, eigentlich brauche ich es jetzt nicht mehr: Dank der EU-Roamingverordnung ist der Use Case im Ausland eine lokale SIM als Zweit-SIM einzulegen innerhalb der EU weggefallen. Andere Anwendungsfälle wie z.B. die parallele Nutzung einer privaten und einer beruflichen SIM-Karte sind für mich persönlich derzeit auch nicht relevant.

Mein Fazit

Ich bin zufrieden. An die Größe gewöhnt man sich schneller als man glaubt. Das große 6,5″ Display ist eine Wucht, dessen Potenzial wird aber noch nicht gänzlich ausgeschöpft. Die Kameras sind ein Schritt nach vorne. FaceID muss erst laufen lernen und braucht noch ein paar weitere Schritt nach vorne bis man sich 100%ig darauf verlassen kann. Der eSIM-Support weist den Weg in die Zukunft. Und Dual-SIM, eigentlich ein Feature aus der Vergangenheit ist nun mit Verspätung auch in der Apple-Welt angekommen.

Diese Kolumne spiegelt die persönliche Meinung des LTEForum Forenmitglieds „jb-net“ wieder. Diskutiere in den Kommentaren über deine Erfahrung mit dem iPhone XS (Max).

djtwok

Mobilfunk Teilnehmer
24 Mrz 2014
1.161
187
Momentan scheint somit das alte iPhone X noch eine gute Wahl zu sein.
 

iceboy

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mai 2014
2.341
729
also ich habe meins seit gestern und es gefällt mir sehr! Warte sehr gespannt auf das neue Feature der Kamera!
 

cloudy

Mobilfunk Teilnehmer
7 Jun 2015
27
7
Ich habe mein XS Max seit September und mit FaceID hab ich überhaupt keine Probleme. Es funktioniert, wenn ich das iPhone 20cm vors Gesicht halte genau so gut wie wenn ich den Arm komplett ausstrecke. Ich finde, mehr kann man nicht erwarten.

Wenn jetzt noch eSIM und VoLTE von allen Anbietern unterstützt würde, wäre ich glücklich.
 

tuxian

Mobilfunk Teilnehmer
7 Apr 2014
370
65
Bin auch sehr zufrieden damit. An die Größe gewöhnt man sich schnell.