So können Wertkarten registriert werden

Nachdem schon länger bekannt ist, dass Wertkarten ab 2019 namentlich registriert werden müssen hat der Gesetzgeber nun bekanntgegeben auf welchem Wege die Registrierung grundsätzlich erfolgen kann (sofern der jeweilige Mobilfunkanbieter diese Möglichkeiten nutzt):

  • Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises im Shop des Mobilfunkanbieters,
  • mittels eID Bankident-Verfahren seiner kontoführenden Hausbank
  • oder mittels Online-Photoidentverfahren (Bestätigung seiner Identität über Webcam)

Neue Kunden ab 1.1.2019 müssen ihre Wertkarte sofort registrieren, bestehende Kunden haben bis 1.9.2019 Zeit diese Registrierung nachzuholen. Mehr Details sowie Fragen und Antworten zu den Registrierungsverfahren findest du auf unserer Wertkarten-Registrierungspflicht Übersichtsseite.

Vorsicht: Grundsätzlich sollte die Registrierung vom Mobilfunkanbieter kostenlos angeboten werden, da die Republik Österreich dafür ohnehin Kostenersatz leisten muss. Führt man jedoch die Registrierung in einem Partnershop durch können, wie nun bekannt wurde, Gebühren entstehen. Ein T-Mobile Wertkartenkunde berichtet von einer Rechnung über €10,- für die Registrierung seiner Wertkarte in einem Partnershop. Diese Kosten werden vom Mobilfunkanbieter nicht erstattet:

Wenn du dich für die kostenpflichtige Registrierung in einem Partner Shop entscheidest, können wir dir diese Kosten nicht erstatten. Die Gebühren entstehen durch eine Serviceleistung, die beim Partner eingehoben wird. – T-Mobile Austria

mike_bike

Mobilfunk Teilnehmer
7 Sep 2018
210
107
und wer war der partner wo die 10€ kassiert wurden?
EDIT: steht im verlinkten artikel ...
 

alex34653

Mobilfunk Teilnehmer
13 Mai 2014
2.038
1.243
Die Formulierung von T-Mobile "wenn du dich für... Registrierung bei Partner entscheidest" empfinde ich als kühn...

Ist ja nicht so dass es außerhalb der Hauptstädte TMA Shops in Hülle und Fülle gibt und man einen Partner sofort von außen als "nicht original" erkennt. Und selbst wenn man es weiß wird man wohl kaum zig km fahren um keinen 10 er zu zahlen.

Sagt aber auch was über den Kundenservice und die Wertigkeit aus. Eine Gutschrift in Form eines Guthabenbons (bei Vorlage des Zahlungsnachweises) hätte den rosa Riesen sicher in untragbare Unkosten gestürzt
 

McMephistoXXL

Mobilfunk Teilnehmer
17 Apr 2014
590
342
Die Formulierung von T-Mobile "wenn du dich für... Registrierung bei Partner entscheidest" empfinde ich als kühn...

Ist ja nicht so dass es außerhalb der Hauptstädte TMA Shops in Hülle und Fülle gibt und man einen Partner sofort von außen als "nicht original" erkennt. Und selbst wenn man es weiß wird man wohl kaum zig km fahren um keinen 10 er zu zahlen.
Einerseits verständlich, aaaaber andererseits gibt es soweit 4 Möglichkeiten sich zu registrieren (Partner Shop, Anbieter-Shop, Bank-Ident und Foto-Ident), davon ist genau EINE als kostenpflichtig angeführt.
Warum muss ich genau diese eine wählen ?
Bei bestehenden Verträgen kann ich mir sogar bis 1.9.2019 Zeit lassen, bis ich ev. mal in der Nähe eines Shops des Mobilfunkanbieters bin. Und wenn ich es unbedingt sofort in dem Partnershop machen will, dann muss ich leider mit den angegebenen Kosten rechnen - sofern mir diese VORHER mitgeteilt werden.
Mündige Kunden (ich persönlich zähle mich dazu) schaffen es sicher, die für sich geeignetste Variante voll bewusst auszusuchen, speziell im vorliegenden Fall bei 4 möglichen Varianten.

Mich persönlich stört es, dass (fast) immer die Unternehmen die "Bösen" sind und die Kunden die "Armen", die sich nicht auskennen und nur über den Tisch gezogen werden.
Das mag es durchaus geben, ist aber sicher nicht der Standard meine ich
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Metalcist

Fonzie

Mobilfunk Teilnehmer
28 Nov 2018
19
9
ich finds einfach nur UNFÄHIG das die telkos nicht mit der digitalen Handy signatur umgehen können ...
das wäre SO einfach ... aber einfach wär ja FAD im lande österreich.

wenn TMA nicht die einzigen wäre die hier bei mir brauchbares inet liefern würd ich schon längst wo anders sein. das ist der für mich unsympatischste anbieter ...
 

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.260
1.785
Die Unternehmen können am allerwenigsten dafür. Die setzen nur das um zu dem sie gezwungen werden.
Zu verdanken haben wir das Ganze unserer Regierung. Die sollten meiner Meinung auch sämtliche Kosten dafür tragen.
Der Regierung zu verdanken ja das stimmt. Jedoch die Provider haben sich im laufe des Jahres schon was an Körberlgeld geholt ala ich mache mir einen eigenen Verrechnungszeitraum von 4 Wochen usw. Hier dann wieder die Leute zu schröpfen geht meiner Meinung nach zu weit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fonzie und lzmichael

pc.net

Mobilfunk Teilnehmer
9 Apr 2014
770
503
ich finds einfach nur UNFÄHIG das die telkos nicht mit der digitalen Handy signatur umgehen können ...
das wäre SO einfach ... aber einfach wär ja FAD im lande österreich.
was meinst du mit "nicht umgehen können"?

ein mit der handysignatur digital signiertes pdf IST rechtlich gleichwertig, wie ein persönlich selbst unterschriebenes dokument ...


wenn die einzigen registrierungsmöglichkeiten allerdings im gesetz taxativ aufgeführt sind, dann bliebe den providern nichts anderes übrig, als eine der taxativ angeführten verfahren zu nutzen ...

ich hab mir dazu den text von §97 TKG abs 1a angesehen ...
dort steht
(1a) Vor Durchführung des Vertrages sowie vor der erstmaligen Wiederaufladung nach dem 1. September 2019 ist durch oder für den Anbieter die Identität des Teilnehmers zu erheben und sind die zur Identifizierung des Teilnehmers erforderlichen Stammdaten (§ 92 Abs. 3 Z 3 lit. a, b und g) anhand geeigneter Identifizierungsverfahren zu registrieren. Die Festlegung geeigneter Identifizierungsverfahren erfolgt durch Verordnung des Bundesministers für Verkehr, Innovation und Technologie im Einvernehmen mit dem Bundesminister für Inneres. Die Abgeltung unbedingt erforderlicher Investitionen erfolgt nach den Regeln des § 94 Abs. 1.
in der zugehörigen verordnung (entwurf) des bmvit sind aufgezählt:
  • § 3 - vorlage eines amtlichen lichtbildausweises
  • § 4 - bestätigung durch ein kredit- oder finanzinistitut
  • § 5 - photoident-verfahren
allerdings gibt es in § 2 auch den passus:
...
Andere Verfahren können angewendet werden, soferne sie im Hinblick auf die Erfassungsgenauigkeit den in §§ 3 bis 5 genannten Verfahren zumindest gleichwertig sind.
...

somit wäre ein mit handysignatur digital-signiertes pdf meiner nicht juristischen beurteilung nach ein gleichwertiges verfahren und somit zulässig - da man an eine handysignatur auch nicht ohne persönliche legitimation kommt ...
man könnte es also darauf ankommen lassen :cool:
 

Fonzie

Mobilfunk Teilnehmer
28 Nov 2018
19
9
die handysig gleicht einem ausweis ... ich kann damit z.b. auf finanz online zugreifen. auf mein sva konto usw...
die unterschrift für PDF ist NUR ein teil der signatur ...
die post z.b. kann damit umgehen bei der reg.für post onlinedienste wird die sig. "quasi" als auswaeis akzeptiert.

EDIT: https://www.a-trust.at/de/handy-signatur/ HIER BESSER BESCHRIEBEN

als beispiel bei der post:

EDIT: post reg. onlinedienste > https://www.post.at/footer_allgemein_haeufige_fragen.php#tab11124 > Identifizierung > Wie kann ich mich identifizieren ? > Identifikation über die Handy Signatur.

UND SO EINFACH WÄRS BEI DEN WERTKARTEN:

RUFNUMMER, PUK, MIT DER HANDYSIGNATUR SIGNIEREN - FERTIG
genau das IST der ablauf z.b. im TMA Shop der gibt vom simträger die rufnummer ein dann den puk, schaut den ausweis an tipp name und die aw-nummer ab - FERTIG

aber einfach wär ja fad im lande AT ... lieber umständlich und die leute ausnehmen siehe weiter oben ...
 
Zuletzt bearbeitet: