tele.ring mit neuem Jugendtarif

Bei telering gibt es ab morgen, Dienstag 8.1.2019 mit dem „Schlaue Jugend Kombi“ einen neuen Tarif für alle im Alter zwischen 10 und 20 Jahren:

  • 10 GB Datenvolumen (davon 7 GB in der EU)
  • 1.000 Minuten
  • 1.000 SMS
  • Huawei P20 lite oder Honor 9 lite um 0 Euro
  • um monatlich 17 Euro (+ jährliche Servicepauschale)

Zusätzlich erhält der Tarif ein Sicherheitspaket mit Schutz vor zusätzlichen Kosten aus bei dem Appstores, Marktplätze und Spenden gesperrt sowie Downloads und Abos unterbunden sind. Weiters sind keine Mehrwertanrufe bzw. -SMS, abgehende internationale Anrufe sowie internationales Roaming innerhalb und außerhalb der EU möglich. Die Sperren können auf Wunsch aufgehoben werden.

Mehr Details unter www.telering.at

machmach

Mobilfunk Teilnehmer
29 Aug 2015
299
120
Für 10 jährige Kinder ein Vertrag abzuschließen finde ich persönlich ein komplettes No Go
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: haddock

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
4.147
1.888
Für 10 jährige Kinder ein Vertrag abzuschließen finde ich persönlich ein komplettes No Go
Das dürfen 10-jährige Kinder auch gar nicht ;)
Natürlich muss da ein Erziehungsberechtigter dabei sein, Telering wollte offenbar nur eine Grenze festlegen (wohl auch damit sich nicht Eltern auf den Namen ihrer Babys Verträge anmelden).
 

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
4.147
1.888
Wenn du meinen Beitrag schon zitierst, dann bitte auch lesen und verstehen ;-)
"Für 10 jährige Kinder ein Vertrag abzuschließen"
Ok, jetzt komm ich auch mit :p
Darf ich fragen, warum? Mit den ganzen Sperren ist das doch der optimale Tarif...
Auch ich hab mein erstes Handy mir Beginn Gymnasium bekommen (ok, da war ich 11 Jahre alt, eine SMS kostete noch 50 Cent und polyphone Klingeltöne waren noch eine Zeit lang nicht erfunden), aber selbst damals war das schon normal (fast jeder hatte ein Handy).
 

machmach

Mobilfunk Teilnehmer
29 Aug 2015
299
120
Ja darfst du fragen, ist aber schon älter. Würde nie für ein Kind einem Vertrag abschließen, Handy würde im Falle frei gekauft und da kommt eine Wertkarte rein.
Ich selbst kaufe mir meine Handy offen und habe eine Wertkarte drinnen, 2000 min 20 Gb und davon 5 GB EU, um 14,29 euro, da brauche ich keinen Vertrag.
Bei Kindern kommt das Problem dazu das meist die Handy wieder kaputt werden und die Eltern kein Geld haben um eine Reparatur zu bezahlen, da wird schnell mal ein neuer Vertrag dazu abgeschlossen um wieder an ein Handy zu kommen. Ich repariere über 10 Jahre Handys und kenbe die Fälle zu gut.
Lg
 

Metalcist

Mobilfunk Teilnehmer
8 Apr 2015
1.453
1.283
Bei Kindern kommt das Problem dazu das meist die Handy wieder kaputt werden und die Eltern kein Geld haben um eine Reparatur zu bezahlen, da wird schnell mal ein neuer Vertrag dazu abgeschlossen um wieder an ein Handy zu kommen. Ich repariere über 10 Jahre Handys und kenbe die Fälle zu gut.
Und ich kenne die andere Seite, wenn die Eltern mit den Kindern in den Shop kommen und dann, sehr zum Ärger der Kinder, ein billiges Handy kaufen, weil das Handy vom Vertrag kaputt ging. "Sei froh, dass du überhaupt noch eines bekommst. Machst das kaputt, gibts kein WhatsApp mehr." :D

Grundsätzlich finde ich auch nix verwerflich daran, dass man für ein Kind einen Handyvertrag abschließt. Ne Wertkarte ist auch nicht immer billiger, und so spart man sich das regelmäßige Aufladen. Ob man die 17 Euro nun abgebucht bekommt, oder ob man immer nen Aufladebon kauft, ist auch schon egal. Das Handy ist für die neue Generation nunmal schon ein fixer Bestandteil des Lebens. Der neueste Intagram-Post oder sonst irgendwas, alles Teil des sozialen Lebens. Kann man doof finden, ändert aber nix an den Tatsachen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Barca271 und Matador1

Matador1

Mobilfunk Teilnehmer
23 Nov 2015
577
514
Bei Kindern kommt das Problem dazu das meist die Handy wieder kaputt werden und die Eltern kein Geld haben um eine Reparatur zu bezahlen, da wird schnell mal ein neuer Vertrag dazu abgeschlossen um wieder an ein Handy zu kommen. Ich repariere über 10 Jahre Handys und kenbe die Fälle zu gut.
Lg
Glaube ich dir gerne & kann ich mir gut vorstellen.

Bin hier aber auch ganz der Meinung von @Metalcist. Jetzt wo Wertkarten auch namentlich registriert werden müssen, ist es völlig egal, ob man seinem Kind eine Wertkarten SIM oder eine Vertrags SIM ins Telefon gibt. Obwohl die Wertkarten mit der automatischen Aufladung mittlerweile sogar leichte Vorteile gegenüber Verträgen haben. Aber das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden was einem lieber ist für sein Kind.

Bei Wertkarten ist man halt nicht gebunden aufgrund des super tollen neuen Smartphones um 0,- €, es gibt keine Servicepauschale & genießt oft einen günstigeren Tarif mit besseren Konditionen.

Der Tarif ist aber jetzt echt nicht so das Hammer Angebot. Wenn ich den Vergleiche mit dem MyLife L von Drei dann sieht dieser Tarif echt schlecht aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Metalcist