A1 bringt 5G-ready Smartphone ohne 5G Tarif

Die Vorbereitungen der österreichischen Netzbetreiber auf den 5G-Start laufen intensiv. Bei Magenta-Telekom können Kunden bereits seit Monaten einen „5G-ready“ Smartphonetarif mit unlimitierten Datenvolumen bestellen, Drei will noch bis Jahresende sein 5G-Netz für Endkunden an den Start bringen und auch A1 hat bereits einen 5G-ready Internet-Datentarif im Angebot.

Ab sofort gibt es bei A1 auch ein erstes Smartphone mit integriertem 5G-Modem: Das neue Huawei Mate 20 X 5G. Je nach Tarif startet der Gerätepreis bei Neuanmeldung ab € 0,-. A1-typisch ist die Subventionierung bei den größeren Tarifen mit rund 1.000 Euro recht hoch. Dafür wurde das Gerät auch mit einem SIM-Lock versehen und kann nur mit einer A1 SIM-Karte betrieben werden.

Dabei tut sich jedoch ein Problem auf: A1 hat zwar nun ein 5G-Smartphone im Sortiment, aber keinen 5G-ready Sprachtarif für Privatkunden. Der einzige 5G-ready Sprachtarif von A1 ist Business-Kunden vorbehalten. Privatkunden haben derzeit bei der Anmeldung nur die Wahl zwischen einem A1 Go! oder A1 Unlimited-Tarif mit 24 Monate Bindung. Wie A1 auf Nachfrage des LTEForums bestätigt, sind diese Tarife jedoch nicht 5G-ready. Sprich, sie können sich auch bei einem geplanten 5G-Netzstart 2020 nicht in das 5G-Netz von A1 einbuchen.

Glaubt man den Gerüchten sollen Ende September bzw. Anfang Oktober neue A1 Sprachtarife auf den Markt kommen, die dann auch 5G-ready und für den 5G-Netzstart Anfang 2020 gerüstet sind. Daher die LTEForum-Empfehlung mit dem Kauf des Huawei Mate 20 X 5G noch zu warten.

Mehr Details:
Huawei Mate 20 X 5G: https://shop.a1.net/handys-telefonie/alle-handys/Huawei_Mate_20_X_5G
A1 Go! Business 5G-ready: https://www.a1.net/business-5g-tarif

 

HP_17

Mobilfunk Teilnehmer
11 Mai 2014
688
500
Vielleicht macht aber A1 mal genau richtig und sagt, bei Freigabe des 5G netzes im 20er Jahr, haben alle A1 kunden automatisch von Anfang an zugang zum 5G Netz sofern ein entsprechendes Endgerät verwendet wird.

Wär doch einmal die einfachste Variante. Gut, ist bissl sehr optimistisch mein Gedanke, aber möglich ist ja heutzutage alles :)
 

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.278
1.794
Vielleicht macht aber A1 mal genau richtig und sagt, bei Freigabe des 5G netzes im 20er Jahr, haben alle A1 kunden automatisch von Anfang an zugang zum 5G Netz sofern ein entsprechendes Endgerät verwendet wird.

Wär doch einmal die einfachste Variante. Gut, ist bissl sehr optimistisch mein Gedanke, aber möglich ist ja heutzutage alles :)
Ja mit einem aktuellen Go-Tarif wahrscheinlich wo man sich wieder 2 Jahre bindet und eine schlechte Nutzungsklasse akzeptiert. Das wäre klassisch A1
 

HP_17

Mobilfunk Teilnehmer
11 Mai 2014
688
500
stimmt hast auch wieder recht. deshalb wechsle ich meinen Membertarif auch nicht. Wo ich auf den Wechsel zwischen 3G u 4G recht scharf war und recht flott umgestiegen bin, interessiert mich 5G sowas von gar nicht momentan, also bis mir ein Betreiber 5G schmackhaft machen kann, vergeht noch viel zeit. also is mir persönlich e wurscht ob der Tarif ins 5G netz darf oder nicht. :)
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.126
1.144
Da hat sich der Herr Sulzbacher wieder einmal hier bedient...….

https://www.derstandard.at/story/2000107667738/a1-verkauft-5g-handy-ohne-5g-netz

Zur Erinnerung als Beispiel : Vor 25 Jahren war das meistverkaufte Handy das Nokia 2110, obwohl es nur ein GSM-Testnetz gab. Beliebt war es auch deswegen weil es bereits SMS-tauglich war (nutzen konnten man das allerdings auch als "Testkunde" nicht). Wer zu spät auf den Markt kommt...….

Wenn man bedenkt das A1 in 19 Wochen sein 5G-Netz in Betrieb nehmen kann und in ca. 10 Wochen bereits das Weihnachtsgeschäft beginnt dann sollte es keine große Überraschung sein das A1 bereits jetzt 5G-Geräte in sein
Sortiment aufnimmt (5G-Tarife für Geschäftskunden gibt es bereits und die werden am Anfang wohl die Zielgruppe sein bzw. wird es wohl 5G-Zusatzpakete geben wie z.B. bei Vodafone Deutschland wo der Ametsreiter 5 Euro im Monat verlangt)). Wenn man sich anschaut was z.B. "3" bisher bei 5G weitergebracht hat obwohl man bereits über aktive Frequenzen verfügt .....(hier verspielt man den Vorsprung). mfg
 

jb-net

Mobilfunk Teilnehmer
21 Mrz 2014
910
699
Wenn man bedenkt das A1 in 19 Wochen sein 5G-Netz in Betrieb nehmen kann und in ca. 10 Wochen bereits das Weihnachtsgeschäft beginnt dann sollte es keine große Überraschung sein das A1 bereits jetzt 5G-Geräte in sein Sortiment aufnimmt (5G-Tarife für Geschäftskunden gibt es bereits und die werden am Anfang wohl die Zielgruppe sein bzw. wird es wohl 5G-Zusatzpakete geben wie z.B. bei Vodafone Deutschland wo der Ametsreiter 5 Euro im Monat verlangt)). Wenn man sich anschaut was z.B. "3" bisher bei 5G weitergebracht hat obwohl man bereits über aktive Frequenzen verfügt .....(hier verspielt man den Vorsprung).
Keine Frage, dass A1 bald 5G- oder zumindest 5G-ready Tarife anbieten wird. Der springende Punkt ist, dass sie es JETZT noch nicht tun. Und wer sich JETZT das 5G-Smartphone kauft kann dank der 24 Monate Bindung seines 4G-only Tarifs auch Anfang 2020 nicht in das neue 5G-Netz. Dann hast du ein neues 5G-Smartphone und dein Anbieter ein 5G-Netz, nur du kommst nicht rein und sitzt 24 Monate dank deiner Vertragsbindung fest - das ist der Punkt der kritisiert wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RonnieAT

HP_17

Mobilfunk Teilnehmer
11 Mai 2014
688
500
is das net wurscht ob des Handy 5G hat oder nicht? vlt. hat es ja andere Funktionen die einem Nutzer gefallen!?

und wer sagt denn ab wann das A1 5G netz tatsächlich on Air geht und vor allem wem es anfangs zur verfügung gestellt wird.

Es gab anfangs auch viele 4G Handys was von den kunden nicht genutzt wurde, da man extra ein paket dazu kaufen musste, deshalb ließen sich die Leute auch nicht davon abbringen ein 4G fähiges Endgerät zu besitzen.

i find das is a vollkommen sinnbefreite Diskussion die hier geführt wird.

Weil niemand weiß in welchem Ausmaß Anfang 2020 das 5G netz von A1 verfügbar sein wird!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: rage4