RTR bestätigt Verdacht des LTEForums: Neuer Lidl Limbo Ö ist rechtlich „problematisch“

Es dauerte nur Minuten nach Bekanntwerden des neuen Tarifs „Limbo Ö“ bis im LTEForum Zweifel an der Rechtskonformität des neuen Tarifs aufkamen. Konkret geht es dabei, wie so oft, um das Kleingedruckte:

Dieser Tarif ist nicht roamingfähig. Sie können damit im Ausland nicht telefonieren, surfen oder SMS schreiben und auch keine Anrufe, SMS oder Daten empfangen. Roamingfähige Datenpakete sind online zubuchbar. – Lidl connect

Einen nicht roamingfähigen Tarif anzubieten, der durch Zubuchen einer kostenpflichtigen Zusatzoption roamingfähig wird, wäre wohl eine Umgehung der EU-Roamingverordnung und somit nicht rechtskonform. Auf Anfrage des LTEForums bestätigt die Regulierungsinstanz RTR diesen Verdacht:

Das Angebot erscheint vor dem Hintergrund der EU-Roamingverordnung problematisch. – RTR zum Limbo Ö Inserat

Würde der Tarif wie im Lidl Flugblatt inseriert ab 2.9.2019 mit hinzubuchbaren kostenpflichtigen roamingfähigen Datenpaketen angeboten werden, müsste die Zulässigkeit im Rahmen eines Verfahrens überprüft werden, so die RTR gegenüber dem LTEForum. Es wäre nicht das erste Mal, dass die RTR einem Mobilfunkanbieter das Anbieten von nicht-roamingfähigen Tarifen unter bestimmten Rahmenbedingungen untersagt hat. Telering musste daraufhin seine „Passt!-Tarife“ anpassen.

Drei, der Anbieter der hinter der Marke Lidl connect steht, muss wohl nun ebenfalls mit Ärger rechnen, falls sie den Lidl connect Tarif nicht noch bis kommenden Montag überarbeiten oder die Aktion überhaupt verschieben bzw. absagen.

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

jb-net

Mobilfunk Teilnehmer
21 Mrz 2014
919
705
Ein sehr interessanter Artikel dazu auf Standard.at
https://www.derstandard.at/story/2000107943815/wieder-zahlen-fuer-roaming-aufregung-um-tarif-von-3-und

Scheinbar ist Drei bereit erste Zugestände zu machen und will irgendwann nächste Woche ein Gratis-Datenroaming-Zusatzpaket nachreichen, ohne genauere Details zu nennen.

Meiner Meinung nach wird das aber nicht reichen. Durch dieses Gratis Datenvolumen-Zusatzpaket macht man einen nicht roamingfähigen Tarif zum roamingfähigen Tarif. Und sobald ein Tarif roamingfähig ist muss das Datenvolumen mindestens nach der Berechnungsformel auch im Ausland zur Verfügung stehen. Dieser Versuch der Umgehung der EU-Roamingverordnung wird wohl wieder scheitern.
 

ISDN

Mobilfunk Teilnehmer
15 Jul 2019
127
77
Auch das Anbieten von roamingfähigen und nicht roamingfähigen Tarifen durch einen Anbieter empfinde ich als Problematisch, denn so war das mit der Roamingverordnung sicher nicht gedacht. Denn indirekt zahlt man durch buchen eines roamingfähigen Tarifs, die ja meist teurer sind, ja immer einen Aufschlag für die Nutzung des Roamings.
Ich find ein Anbieter sollte entweder gar keine roamingfähigen Tarife (sowohl Wertkarte als auch Vertrag) im Angebot haben oder sich bei allen Tarifen an die Verordnung halten.
 

Ovolos

Mobilfunk Teilnehmer
18 Sep 2018
110
25
Wieso? Früher war es doch gleich, Roaming ging nur mit ner Anmeldung, mit ner wertkarte hattest im Ausland kein Netz. Ist jetz also prinzipiell nix anders
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Quasimodem

DAU_Jonas

Mobilfunk Teilnehmer
10 Aug 2019
72
44
dann müsste der yesss austria auch gesetzeswidrig sein ...

der tarif > kein datenroaming möglich >
Zwischenablage02.jpg


und dazu dann eins der pakete > mit roaming >
Zwischenablage01.jpg
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.175
1.189
dann müsste der yesss austria auch gesetzeswidrig sein ...
Yesss Austria EB : "Das inkludierte Datenvolumen gilt österreichweit. Datenroaming ist nicht möglich, darauf weisen wir auch bei Vertragsschluss gesondert hin. (Datenroaming ist bei Inanspruchnahme des yesss! Austria ….. generell
gesperrt, daher auch in Kombination mit Paketen (z.B. 1GB Nachfüllpaket) nicht möglich)."

mfg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RealMartin und jb-net

Quasimodem

Mobilfunk Teilnehmer
22 Aug 2019
457
147
Dann sollte Drei (Lidl) einfach Roaming rausnehmen. Finde den Tarif jedenfalls sehr gut gelungen!
 

sebinity

Mobilfunk Teilnehmer
11 Dez 2018
260
189
Naja, Drei und Lidl wird das nicht grad stören. Streichen sie halt die Roamingpakete und gut ist. Obwohl das verstehe ich jetzt gar nicht mehr:
Auf Anfrage des STANDARD erklärt "3"-Unternehmenssprecher Tom Tesch, dass Kunden, die den Tarif aktivieren, ein kleines Datenpaket kostenlos dazuerhalten würden. Wie groß dieses ist, wurde nicht verlautbart. "Das kleine Gratisdatenpaket steht den Kunden im Laufe der kommenden Woche zur Verfügung", so Tesch. Demnach sei der Tarif rechtskonform.
Also was jetzt? Darf man jetzt roamen oder nicht? Wenn man's darf dann muss das "kleine Datenpaket" mindestens 2,56 GB groß sein, sonst ist das rechtlich eindeutig, nämlich nicht okay.
 

ISDN

Mobilfunk Teilnehmer
15 Jul 2019
127
77
Wieso? Früher war es doch gleich, Roaming ging nur mit ner Anmeldung, mit ner wertkarte hattest im Ausland kein Netz. Ist jetz also prinzipiell nix anders
Früher war Roaming mit Wertkarte technisch nicht machbar, da die Abrechnungsdaten den inländischen Netzbetreibern nicht in Echtzeit zur Verfügung standen.
 

Quasimodem

Mobilfunk Teilnehmer
22 Aug 2019
457
147
Früher war Roaming mit Wertkarte technisch nicht machbar, da die Abrechnungsdaten den inländischen Netzbetreibern nicht in Echtzeit zur Verfügung standen.
Stehen heute immer noch teilweise nicht in Echtzeit zur Verfügung. Es kann immer zu Nachverrechnungen kommen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.