Treue A1 und wechselwillige Drei Kunden

(Grafik vergrößern)

Ähnlich wie die Stimme zur bevorstehenden Nationalratswahl will die Wahl des Mobilfunkanbieters gut überlegt sein. Versprechen wie Netzqualität, das Image des Anbieters und zu guter Letzt der Preis können bei der Entscheidung eine große Rolle spielen. Das Mobilfunk-Vergleichsportal tarife.at hat analysiert zu welchem Mobilfunkprovider Kunden nach der Kündigung des bisherigen Anbieters am wahrscheinlichsten wechseln. Eine etwas andere Wählerstromanalyse, die teils zu überraschenden Ergebnissen kommt:

Wahlverlierer: Drei hat die wechselwilligsten Kunden

Mit 28,84 % verliert Drei die meisten Kunden an seine Konkurrenten. Selbst nach Abzug der hinzugewonnen Wechselkunden bleibt noch ein dickes Minus von 16,41 %. Die größten Einbußen unter den drei großen Netzbetreibern.

Stabilität: A1 hat die loyalsten Kunden

Am stabilsten hält sich der Marktführer A1. Wenig Kündigungen kombiniert mit einem leichten Zustrom neuer Kunden führt sogar zu einem leichten Plus von 2,16 %. Womit man sich vor dem Erzkonkurrenten Magenta behaupten kann.

Wahlgewinner: Die Diskonter profitieren

HoT gewinnt die Wahl vor yesss. Erst danach folgen mit Drei und A1 zwei der großen österreichischen Netzanbieter. Viele der analysierten Kunden kündigen, um auf ein günstigeres Angebot der Diskonter umzusteigen.

Motivforschung: Preis und Netz haben größten Einfluss

Doch nicht immer gewinnt automatisch der günstigste Diskonter: Zwar, wechseln 47,10 % der Kunden den Betreiber aufgrund des Preises, aber nur 20,46 % würden bei ihrem bisherigen Anbieter bleiben, selbst wenn dieser ihnen ein deutlich günstigeres Angebot machen würde.

Ein weiterer wichtiger Grund dürfte wohl im Netz zu suchen sein: 70,6 % der Nutzer wechseln nämlich nicht nur den Mobilfunkanbieter, sondern dabei auch gleich das Mobilfunknetz. Dabei gibt es aber auch regionale Unterschiede zu beobachten: So spielt zum Beispiel die Netzqualität für Oberösterreicher (bei 19,8% als Kündigungsgrund) eine größere Rolle als für Kärtner (bei 14,8% als Kündigungsgrund).

Datenbasis & Analyse

tarife.at hat 5.000 Kündigungen von Handyverträgen, die in den letzten Wochen auf dem Portal erstellt wurden, untersucht. Es wurden nur jene Angaben berücksichtigt, deren Nutzer der anonymisierten Datenspeicherung und -auswertung explizit zugestimmt haben. Im Rahmen dessen konnten die Nutzer in einem freiwilligen Fragebogen weiterführende Informationen zu Kündigungsgründen und dem künftigen Anbieter hinterlassen.

Mehr zum Tarifvergleich und zur Onlinekündigung auf tarife.at.

iceboy

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mai 2014
1.933
576
es gibt ein Sprichwort bei uns, das übersetzt so in etwa heißt: "du verbrennst deine Lippen an der billigen Suppe".

So in etwa ist auch 3: billig als die anderen aber dafür Qualität = 0. A1 hingegen am teuersten aber dafür ist auch die Qualität dementsprechend gut. 🙂
 

AignerChris

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2016
383
193
es gibt ein Sprichwort bei uns, das übersetzt so in etwa heißt: "du verbrennst deine Lippen an der billigen Suppe".

So in etwa ist auch 3: billig als die anderen aber dafür Qualität = 0. A1 hingegen am teuersten aber dafür ist auch die Qualität dementsprechend gut.
Qualität dementsprechend gut .. bei A1 .. der war richtig gut.
 

EDGE-Surfer

Mobilfunk Teilnehmer
21 Jan 2015
1.316
408
Es wurde, und wird, leider zu viel auf National Roaming gesetzt. Was urspringlich nur den Markteintritt erleichtern sollte ist zur Dauerlösung geworden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schuttwegraeumer

EDGE-Surfer

Mobilfunk Teilnehmer
21 Jan 2015
1.316
408
Aber 3 hätte dann dort sicher nicht nur 2G wenn sie eine eigene Anlage am Mast hätten. Es wurd ja das komplette Netz auf 2G/3G/4G+ umgebaut.
 

0rambo0

Mobilfunk Teilnehmer
30 Mrz 2014
983
333
„Am stabilsten hält sich der Marktführer A1. Wenig Kündigungen“

Ja wie denn auch, wenn beim Vertrag unterschreiben drunter noch a zweite Seite liegt die brennt... Steht halt drauf, ich binde mich auf Lebenszeit UND DANACH.... Muahahahahahaha

Zum Thema Netz äußere ich mich nicht, sonst geht der Kindergarten wieder los, aber zur Qualität. Das Wort „Qualität „ und „A1“ in einem Satz füllt a Niavarani Kabarett
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.123
1.142
Die mit Abstand niedrigste Kündigungsquote (Vertrag) mit 0,2 % im Monat hat allerdings "3". In den letzten
12 Monaten hat man 74.000 Vertragskunden und 8.000 Wertkartenkunden gewonnen. Mehr als HoT ……...
So gesehen hat "3" seit Jahren die treusten Kunden.
A1 kommt bei den Vertragskunden auf eine monatliche Quote von 0,7 % (hier sind auch bob & Co. dabei) und hat
in den letzten 12 Monaten 55.800 Vertragskunden (inkl. bob und einigen B.free-Umsteigern) gewonnen.
Magenta profitiert davon das man HoT & Co. bei den eigenen Kunden mitrechnet. Rechnet man die heraus dann
bleibt nicht viel übrig in den letzten 12 Monaten was man als Zuwachs bei den Vertragskunden bezeichnen könnte. Das macht sich auch in der monatlichen Kündigungsquote bemerkbar ( Vertrag : 2,5 % / 2. Qu 19). mfg
 

RealMartin

Mobilfunk Teilnehmer
20 Sep 2015
1.993
1.312
Qualität dementsprechend gut .. bei A1 .. der war richtig gut.
Thema Netz äußere ich mich nicht, sonst geht der Kindergarten wieder los, aber zur Qualität. Das Wort „Qualität „ und „A1“ in einem Satz füllt a Niavarani Kabarett
Es soll Leute geben, die mit A1 bzw. deren Netzqualität voll zufrieden sind. Ich versteh dieses A1 Bashing nicht, auch weil hier nie Gründe genannt werden. In welchem Aspekt sind 3 bzw Magenta besser? Manchmal fehlt hier ein wenig Objektivität, muss ich mal ehrlich sagen, Hauptsache mal eine Firma schlecht reden... Ich kann jetzt genau so über 3 und Magenta schreiben, nur bringt das halt nix.