5G: Mobilfunker beruhigen nach Gesundheitsbedenken

Nach Berichten zu Gesundheitsbedenken wegen des 5G-Ausbaus versucht das österreichische Forum Mobilkommunikation (FMK) zu beruhigen.

  • 5G ist keine neue Technologie im eigentlichen Sinne, sondern ein effizienteres Übertragungsprotokoll für das bereits bestehende Funknetz.
  • Es sind kaum neue Standorte notwendig, vielmehr werden bestehende Sender umgerüstet.
  • Die meiste Kritik bezieht sich auf „höhere Frequenzen“ (mmWave > 24 GhZ), in Österreich wird derzeit aber nur 3,6 GHz ausgebaut, was sich nicht stark von bestehenden Frequenzbändern unterscheidet.
  • Selbst mit 5G beträgt die Strahlenbelastung nur 1,3% des zulässigen Grenzwertes.
  • Der Grenzwert stellt nur ein Fünfzigstel der tatsächlichen „biologischen Wirkschwelle“ dar.
  • Studien von Kritikern weisen wesentliche Fehler auf und sind umstritten.

Dagegen sei 5G wichtig für den Ausbau der Kapazitäten der österreichischen Mobilfunknetze. Das mobil übertragene Datenvolumen steigt jährlich um bis zu 100% und verschiedenste 5G-Anwendungen werden von deutlich niedrigeren Latenzzeiten profitieren.

Quelle: Forum Mobilkommunikation – FMK

sebinity

Mobilfunk Teilnehmer
11 Dez 2018
296
207
Die Schnittmenge aus Personen, die glauben, dass 5G das große Vogelsterben verursacht, und jenen, die einer Pressemeldung der Interessensvertretung der Mobilfunker glauben muss verschwindend gering sein. 🤦‍♂️
 

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
2.732
1.005
Die Schnittmenge aus Personen, die glauben, dass 5G das große Vogelsterben verursacht, und jenen, die einer Pressemeldung der Interessensvertretung der Mobilfunker glauben muss verschwindend gering sein. 🤦‍♂️
Die Leute, die sowas glauben, sind ohnehin vollkommen faktenresistent und schmeißen lieber tausende Euros für angebliche Schutzprodukte beim Fenster raus. Insofern auch schon wurscht ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: sergio_eristoff

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.494
1.987
Die Leute, die sowas glauben, sind ohnehin vollkommen faktenresistent und schmeißen lieber tausende Euros für angebliche Schutzprodukte beim Fenster raus. Insofern auch schon wurscht ;)
Die 5G Gegner sind auch fern von jeder Logik, wenn man denen erklärt auf welchen Frequenzen 5G geplant ist und es leicht sein kann das bestehende Frequenzen auch für 5G verwendet werden können, dann kommt man nur 5G werden wir alle an Krebs sterben, weil dann wird es auch noch da gesendet wo vorher keines war. Argumentationen mit dein Körper kann nicht im geringsten unterscheiden 4G oder 5G und das eigentlich 2G am schädlichsten ist wenn mans so haben will, weil mit der höchsten Sendestärke gesendet wird, kommt nur 5G ist da anders.
Spricht man an das z.B. 700 mhz auch fürs Fernsehen verwendet wurde mit einer höheren Sendeleistung und künftig für 5G kommt, bekommt auch nur die leeren Phrasen mit ja wir sind Versuchskaninchen der Wirtschaft.