HoT bringt abgespeckten ZTE MF286R1 Router

Der Mobilfunkdiskonter HoT nimmt einen neuen LTE-Router ins Sortiment auf. Auf den ersten Blick klingt der neue Router vielversprechend. Es handelt sich um den ZTE MF286R (ZTE MF286 ohne integriertem Akku), welcher als günstige Alternative zum Huawei E5186 oder Huawei B525s betrachtet werden könnte.

Allerdings dürfte es sich bei jenem Modell von Hofer um eine etwas schlechter ausgestattete Variante des normalen ZTE MF286 handeln, so fehlt z.B. der integrierte 3.000 mAh Akku. Ob man weitere Abstriche wie z.B. weniger Frequenzbänder, CA-Kombinationsmöglichkeiten oder eine angepasste Firmware in Kauf nehmen muss, ist derzeit leider noch unklar.

Hofer HoT ZTE MF286R1
Foto: Hofer HoT

ZTE MF286R WLAN LTE Router

  • ASR1826 LTE-Chipsatz
  • LTE Band 1/3/7/8/20
  • 802.11b/g/n/ac, dual-band 2.4GHz & 5GHz
  • 2x SMA-Antennenanschlüsse
  • 1x USB 2.0 Anschluss

Der wohl aus Kostengründen etwas abgesteckte WLAN-Router ZTE MF286R1 inkl. HoT Startpaket ist ab 28. Mai 2020 bei Hofer um 79,99 Euro erhältlich. Als Alternative gibt es weiterhin auch noch den Alcatel HH71VM LTE-Router bei Hofer:

Hofer HoT ZTE MF286R vs. Alcatel HH71VM

Technische DatenHofer HoT ZTE MF286R1Hofer HoT Alcatel HH71VM
LTE-EmpfangLTE Cat.6 mit Carrier Aggregation
LTE-Bänder 1/3/7/8/20/38
LTE Cat.7 mit Carrier Aggregation
LTE-Bänder 1/3/7/8/20/28/32/38
LTE-Antenne2x SMA für optionale externe Antenne2x TS9 für optionale externe Antenne
WLAN802.11 a/b/g/n/ac
bis zu 64 WLAN-fähige Geräte gleichzeitig
802.11 a/b/g/n/ac
bis zu 32 WLAN-fähige Geräte gleichzeitig
LAN4x RJ45 Gigabit-Ethernet1x RJ45 Gigabit-Ethernet
ChipsetASR1826Qualcomm MDM9240
Alternativenspusu ZTE MF286RMagenta Internet Box Alcatel HH71 VM
Wie gut ist der Empfang mit ZTE MF286R1 LTE-Router?

Die maximale Empfangsleistung des integrierten LTE-Modems ist mit 25 dBm durchschnittlich gut. Durch die beiden 2x SMA Antennenanschlüsse lässt sich optional eine externe LTE-Antenne anschließen.

Kann der ZTE MF286R von Hofer mit jedem Netz betrieben werden?
MF286R1 SIM Mobilfunkanbieter

Ja, der Router hat keinen SIM-Lock oder Net-Lock und kann mit jeder SIM-Karte eines beliebigen Mobilfunknetzanbieters betrieben werden. Zum Beispiel ist derselbe Router auch beim Mobilfunkdiskonter spusu (im Netz von Drei) erhältlich.

Kann der HoT MF286R auch LTE-Advanced und Carrier Aggregation (CA)?

Ja, der ZTE MF286R1 kann auch mehrere LTE-Bänder bündeln, um damit eine höhere Downloadbandbreite zu erreichen. Diese Funktion ist jedoch von den ausgestrahlten LTE-Frequenzbändern der Sendestation am jeweiligen Standort abhängig.

Die MF 281 R1 Alternativen

Den MF286R1 von ZTE gibt es übrigens auch beim Mobilfunkanbieter spusu (im Netz von Drei) in Verbindung mit dem spusu data only Internettarif (bis zu 40 Mbit/s um 19,90 Euro pro Monat). Den Alcatel HH71VM gibt es hingegen auch beim Mobilfunknetzanbieter Magenta mit einem unlimitierten Internettarif (bis zu 30 Mbit/s) um 20 Euro pro Monat.

Der HoT surf unlimited Tarif

Der unlimitierte Datentarif HoT data unlimited (bis zu 40 Mbit/s um 19,90 Euro) steht allerdings aufgrund der schlechten Netzwerkmanagement-Einordnung in die schlechte Verwendungsgruppe I bei Magenta nach schlechten Erfahrungen von Kunden immer mehr unter Kritik. Update 2021: Inzwischen ist Hofer HoT bei den Datentarifen vom Mobilfunknetzbetreiber Magenta zu Drei gewechselt und bündelt den ZTE MF286R WLAN-Router mit Hofer surf unlimited im Netz von Drei.

Mehr Details bei HoT: www.hot.at/mobilesbreitbandinternet.html
Mehr Details bei spusu: www.spusu.at/spusudatenonly

10 Mai 2014
2.228
1.874
Der Router dürfte auch einen eingebauten 3000mAh Akku haben und daher eine Zeitlang (3h) auch ohne Steckdose auskommen.

4 LAN-Anschlüsse, USB-Anschluss (2.0) 2 analoge Telefonanschlüsse, 2 externe Antennenanschlüsse - klingt nicht schlecht.

WIFI-Protokoll: 802.11 a/b/g/n/ac - d.h. er kann auch 5Mhz WLAN

Jetzt müssten wir noch wissen welche Bänder gebündelt werden können :)

Hier ein Test: https://www.5g-cell.com/zte-mf286-4g-lte-router-test/
 
24 Juli 2019
167
59
Leider ist der HoT data unlimited Tarif in der Verwendungsgruppe I von Magenta. Also in Stoßzeiten eine Verschlechterung um den Faktor 12,5.

Ich hätte eine Frage dazu.. Es gibt ja noch einige alte Router Tarife die noch nicht von der Breitbandoptimierung erfasst werden. Die sind alle in der Verwendungsgruppe B.

Werden die eigentlich irgendwann umgestellt? Weil es ist ja schön für jeden der einen alten Tarif hat, aber eigentlich auch bissl unfair gegenüber denen, die genauso viel zahlen oder mehr und in einer wesentlich schlechteren Verwendungsgruppe sind. Selbst der teuerste Router Tarif von Magenta ist lediglich in der Verwendungsklasse D.
 
31 Oktober 2017
963
711
Ich hätte eine Frage dazu.. Es gibt ja noch einige alte Router Tarife die noch nicht von der Breitbandoptimierung erfasst werden. Die sind alle in der Verwendungsgruppe B.
Möglich, aber nicht ohne SoKü Möglichkeit.

Selbst der teuerste Router Tarif von Magenta ist lediglich in der Verwendungsklasse D.
Die neuen gigakraft 5g Traife sind im 4g Netz in der Klasse B.
https://www.magenta.at/internettarife/5g/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Franz1
18 April 2020
778
282
Da würde ich doch besser ein paar Euro drauf legen (oder auch nicht willhaben zb) und den B535 holen
Da kann man wenigstens Frequenzen Fixieren und Brückenmodus usw...

Mal angenommen man hat 3 Frequenzen zur Verfügung und die Kiste bucht sich genau in die zwei Frequenzen ein die nicht so tolle sind.... was ja meist so ist ...
Schon gar bei HOT (Magenta) die auch ein 800 Band haben das eher ausgelastet ist wie ... 1800+2100

Dann hängt die Kiste im 800+1800 doch da bessere Signal abgibt .. = weniger Speed

Bzw fürs Doppelte bekommt man auch den B715 = 3CA

Zudem sieht das Teil auch noch hässlich aus ^^ scheint wohl an den inneren werten zu liegen
 
Zuletzt bearbeitet: