Die Gründe warum spusu noch kein 5G Netz hat

Letztes Jahr überraschte der Mobilfunkdiskonter spusu (eine Marke von Mass Response) mit der Ersteigerung von regionalen 5G-Lizenzen für Teile Niederösterreichs und das Burgenland samt Ankündigung als einer der ersten Netzbetreiber Österreichs mit dem 5G-Betrieb zu starten. Mittlerweile gibt es bereits 5G-Tarife und 5G-Sendestationen von A1, Magenta und Drei, während spusu weiterhin nur als Netzuntermieter von Drei im LTE-Netz agiert.

Warum hat spusu noch kein eigenes 5G-Netz?

Abgesehen von der Komplexität ein eigenes Mobilfunknetz aufzubauen, dürfte der Grund im Fall von spusu vor allem auf zwei sehr spezifische Faktoren zurückzuführen sein:

1. Spusu muss auf 5G SA (Standalone) warten

Während andere Mobilfunknetzbetreiber 5G bereits im NSA (Non Standalone) Modus (welche zum Verbindungsaufbau eine LTE-Verbindung voraussetzt) betreiben, muss spusu auf die Fertigstellung des Standalone Modus (5G SA) warten. Warum? Weil spusu über kein eigenes LTE-Netz verfügt, um den bereits verfügbaren NSA-Modus von 5G nutzen zu können.

2. Spusu möchte wenig zukaufen und viel selbst entwickeln

Während die meisten österreichischen Mobilfunkanbieter einen großen Teil der Netzkomponenten von Zulieferern wie z.B. Huawei oder Nokia zukaufen, möchte spusu möglichst viel des 5G Core-Netzes selbst entwickeln. Zu diesem Zweck treibt Mass Response die Forschung in diesem Bereich weiter voran und hat per 2019 rund 500.000 Euro an Forschungsprämien in Anspruch genommen.

Die Forschung und Eigenentwicklung benötigt jedoch auch Zeit. In der zweiten Jahreshälfte 2020 möchte man den ersten 5G-Prototypen aufbauen. Danach sollen 11 Sendestationen und im darauf folgenden Jahr weitere 24 Sendestationen folgen. Das Investitionsvolumen soll ca. 3,5 Millionen Euro betragen.

Ziel von spusu ist es vor allem den unterversorgten ländlichen Raum mit 5G-Produkten zu versorgen. Wann konkret mit den ersten 5G-Tarifen zu rechnen sein wird, ist derzeit noch unklar.

Während also spusu an seinem eigenen regionalen 5G-Netz arbeitet, sind andere MVNOs bzw. Diskontmarken, wie z.B. HoT auf den Netzbetreiber und dessen Bereitschaft das eigene 5G-Netz zu vermieten angewiesen. Bis jetzt wird 5G in Österreich nur von den Premium-Hauptmarken A1, Magenta und Drei vertrieben.

Mehr Details zu spusu: www.spusu.at

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.554
1.552
"In der zweiten Jahreshälfte 2020 möchte man den ersten 5G-Prototypen aufbauen. Danach sollen 11 Sendestationen und im darauf folgenden Jahr weitere 24 Sendestationen folgen. Das Investitionsvolumen soll ca. 3,5 Millionen Euro betragen."

Da sind wohl diese "11" gemeint.........

"Nötig wären elf Sendeanlagen, um Mobilfunk und zeitgemäße Datenübertragungsraten auch nach Michelstetten und Altmanns zu bringen."

Auch interessant..........

"Ausbauen kann spusu, das das Netz von Hutchinson-Drei nutzt, nur in Gebieten, wo Hutchinson schlecht vertreten ist."


https://www.noen.at/mistelbach/5g-p...bilfunknetz-manfred-meixner-5g-netz-216768521

mfg
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
1.989
926
Was man da Großartiges selbst entwickeln will, außer einer Software vielleicht, ist mir leider nicht klar, denn die Hardware wird man wohl oder übel zukaufen müssen. Ob es allerdings schlau ist die Software komplett "alleine" zu entwickeln, wage ich fast zu bezweifeln; für ein paar Sender kann das doch nichts außer einem erheblichen Zeitverlust mit sich bringen.
 

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
4.259
2.691
Was man da Großartiges selbst entwickeln will, außer einer Software vielleicht, ist mir leider nicht klar, denn die Hardware wird man wohl oder übel zukaufen müssen. Ob es allerdings schlau ist die Software komplett "alleine" zu entwickeln, wage ich fast zu bezweifeln; für ein paar Sender kann das doch nichts außer einem erheblichen Zeitverlust mit sich bringen.
Nun ja wenns Spusu richtig angeht dann nimmt man auch gleich das Thema Voice mit und schafft hier eine ordentliche Grundlage. Es kann leicht sein, das Spusu die Technik was sie jetzt verwenden nur geleased haben und nun auf eigenen Beinen stehen wollen. Sowas dauert eben, besonders wenns dann um so Themen auch geht mit Hand-over inkl. der Drei Sonderform mit Magenta.
Im vollständigen SA Modus ist man auch bei Vo5G.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jonas12

jungbaerchen

Mobilfunk Teilnehmer
1 Nov 2017
1.122
356
vor ein paar Tagen kam ein Zeitungsbericht über ein Kaff in Niederösterreich des Einwohner verhindern wollen das Spusu einen Masten aufstellt aber leider weiss ich nicht mehr welche Zeitung
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: djtwok