tarife.at erklärt, warum Jahrestarife günstiger sind

Österreichs größtes Mobilfunk-Vergleichsportal tarife.at hat die diversen Mobilfunkangebote, welche als „Jahrestarife“ beworben werden, genauer untersucht: Jahrestarife sind Tarife, die einmal jährlich im Voraus bezahlt werden. In den kommenden zwölf Monaten fallen dann keine Kosten mehr an (außer für Roaming oder bei Überschreiten der Freieinheiten).

  • Derzeit gibt es 13 verschiedene Jahrestarife von 8 Anbietern.
  • Sie umfassen sowohl Pakete mit Sprach, Daten und SMS-Einheiten als auch reine Datentarife.
  • Derzeit fällt für keinen Jahrestarif eine Servicepauschale an
  • Innerhalb des Jahres ist man als Kunde auch vor Indexerhöhungen geschützt
  • Viele der Angebote sind ohne Bindung. Im Falle einer vorzeitigen Kündigung zahlen einige Betreiber das Guthaben aliquot zurück.

Durch die Vorauszahlung der Grundgebühr für 1 Jahr gewähren viele Anbieter einen Rabatt, wodurch eine Ersparnis gegenüber klassischen Tarifen zustande kommen kann:

Aktuell sind 13 Jahrestarife am Markt. Trotz der eher geringen Anzahl sind diese Tarife aber in 28,3 Prozent der Berechnungen der Nutzer auf unserem Vergleichsportal die günstigste Wahl. Konkret lassen sich damit – im Vergleich zu Tarifen mit monatlicher Abrechnung – bei gleicher Leistung bis zu rund 50 Euro auf zwei Jahre einsparen.“ – Maximilian Schirmer, Geschäftsführer von tarife.at

Zum Vergleich der Jahrestarife: www.tarife.at/handytarife/jahrestarife

davidwohnthier

Mobilfunk Teilnehmer
20 Apr 2016
213
57
Also „wirklich“ ohne Bindung sind nur die, die das Guthaben auch aliquot auszahlen. Ansonsten handelt es sich doch praktisch auch um eine verschachtelte Mindestvertragslaufzeit. Meinen 2 Jahres A1 Vertrag kann ich ja auch jederzeit kündigen trotz Bindung. Muss halt nur sämtliche Monatsbeiträge als Strafe zahlen.