A1 erhöht Neukunden-Servicepauschale auf € 34,90

A1 Telekom Austria

Alle Jahre wieder scheint die jährliche Servicepauschale teurer zu werden. A1 hat die neue Runde der Preiserhöhung für Neukunden eröffnet. Ab sofort fallen 34,90 Euro statt den bisherigen 29,90 Euro pro Jahr an. Dies bedeutet eine Steigerung von + 16,72% nach einer Reihe von Erhöhungen in den Vorjahren:

JahrServicepauschaleSteigerung
201119,90 Euro
Anfang 201721,90 Euro+ 10,05 %
Anfang 201925,00 Euro+ 14,16 %
Anfang 202027,00 Euro+ 8,00 %
Anfang 202129,90 Euro+ 10,74 %
Anfang 202234,90 Euro+ 16,72 %

Die jährliche Servicepauschale hat damit einen neuen Höchststand erreicht. Magenta verrechnet derzeit noch 29,90 Euro (hat in den vergangenen Jahren immer recht bald nachgezogen) und bei Drei liegt die Gebühr derzeit noch bei 27 Euro pro Jahr. Andere Anbieter wie MVNO oder Mobilfunkdiskonter verzichten oft ganz auf die Verrechnung der zusätzlichen Gebühr.

A1 Service-Pauschale
Screenshot: A1 Website www.a1.net

Versteckte Gebühr erschwert Tarifvergleich

Die jährliche Servicepauschale wird auch oft als versteckte Gebühr bezeichnet, welche eigentlich die Tarife verteuert und den Tarifvergleich für die Kunden erschwert. Aufs Monat umgerechnet macht sie die monatliche Grundgebühr nun um fast 3 Euro teurer und erhöht einmal jährlich die Rechnung signifikant.

Vorerst nur Neukunden, bald auch Bestandskunden

Zwar betrifft die Erhöhung vorerst nur Neukunden oder Tarifwechsler, aber schon bald dürfte die jährliche Servicepauschale auch bei A1 Bestandskunden erhöht werden. Diese ist nämlich Teil der Wertsicherung, welche die Mobilfunkgebühren an die Entwicklung des Verbraucherpreis-Index (VPI) knüpft. Durch die Inflation im Jahr 2021 werden auch die Gebühren für Bestandskunden bald teurer. Der Mitbewerber Drei hat erst vor wenigen Tagen eine solche Preisanpassung angekündigt. Bei A1 und Magenta wird die Preiserhöhung demnächst erwartet.

Pauschale für

Die mobile Service-Pauschale für Handytarife inkludiert Leistungen wie z.B. den Tausch oder Sperre der SIM-Karte. Bei der Internet-Service-Pauschale wird mit der eingehobenen Gebühr die Überprüfung der Internetleitung oder zusätzlicher Online-Speicher abgegolten. Die Verrechnung erfolgt unabhängig der tatsächlichen Nutzung.

Mehr Details: www.a1.net/handys/neuer-vertrag/tarife-handy/s/a1-handy-mit-tarif

13 Mai 2014
3.362
2.803
wenn ich die mindestens 70 (Tarif) plus 35 (SP) plus 50 (Aktivierung) addiere komm ich auf mehr, als ein Jahr beim Netzbetreiber meiner Wahl kostet :eek:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 001
26 März 2014
5.562
4.019
Jedes Mal wieder ein Lacher.

Eher zum Weinen.

Das man gewisse Dienste sperren lassen kann ist ja von der RTR vorgegeben. Hier wird noch so getan als ob durch das zahlen der Servicepauschale man gänigerweise diese Möglichkeiten "kostenlos" bekommt.

https://www.rtr.at/TKP/was_wir_tun/...heading_Sperren_fuer_kostenpflichtige_Dienste

Solche Sachen kann man als Teil der Dienstleistung sehen den man eh monatlich bezahlt. Was kommt als nächstes? Servicepauschale für IP Adresse öffentlich, Servicepauschale für keine Zwangstrennung alle 8 Stunden...
 
5 Juli 2020
1.463
720
2 bis maximal 4 Jahre dann sind es 50eur
da kostet bald die jährliche pauschale mehr als der eigentliche tarif. wie oft wohl das tauschen der sim im monat gratis is?

das is mal a performance. in 11 Jahren 175%
Ich finde 1 Bis 2 mal im jahr sollte sim Tausch sowieso gratis sein schliesslich hat man ja einen Tarif gebucht. Das Taxi welches man bucht zahlt man ja auch ned wenn was kaputt geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: email.filtering